fakeimg
kulturuni_header.png

Kulturuni

Kulturuni – neue Welten

Ein Semesterferien-Projekt für Menschen von 15-25 Jahren

18. bis 25. Februar 2017

Sei dabei, wenn in den Semesterferien in verschiedenen Linzer Kulturinstitutionen Kunstprojekte für junge Menschen angeboten werden. SCHÖNE NEUE WELT? Zu dieser Frage entstehen in ganz Linz Performances, die dann in einem Stadtspaziergang gezeigt werden – das Publikum wandelt durch die Stadt, die Zuschauerinnen und Zuschauer kommen zu euch Performern. Tanz mit Projektionen im AEC? Skulpturen erschaffen im LENTOS? Performance in der Landesbibliothek? Skandale im OK? Körper im Musiktheater? Worauf wartest du noch? Entscheide dich für ein Projekt in einer Institution und los geht’s. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Alle Institutionen findest du auf der Karte, Anmeldung bis 10. Februar 2017 auf der Website des Landestheater Linz. Hier findest du auch alle weiteren Informationen zu den einzelnen Projekten. Die Teilnahme ist kostenlos, es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.


In Kooperation mit

AEC, LENTOS, OK, OÖ. Landesbibliothek, Silk Fluegge

Projekt AEC – Deep Space

Die Welt ist im Wandel, bei uns im Ars Electronica Center wohl im wahrsten Sinne des Wortes. Das Projekt im Ars Electronica Center bietet euch einen Spielraum der besonderen Art: Der Deep Space als Bühne gibt dir als Akteur die Möglichkeit über deinen Körpereinsatz den Raum mit zu verändern. Die Kombination aus Tanz, Lasertracking und riesigen Visualisierungen, choreografiert von Damián Cortes Alberti, lässt dieses Theaterprojekt zu einem spannenden Experiment werden, das Tanz, digitale Kunst und Technologie vereint.


18. Februar 2017, 17.30 – 19.00 Uhr, Deep Space

20. – 24. Februar 2017, 17.00 – 20.00 Uhr, Deep Space

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung

Projekt Lentos – Brave New Sculpture

Du bist kreativ, aber das Kunstmuseum ist irgendwie nix für dich? Dann gestalte das Projekt Brave New Sculpture mit, damit sich das ändert.

Hier erwarten dich neben Künstlern und Kunstvermittlerinnen vor allem Gleichgesinnte. Wir wollen dich und deine Zeit! Bereit für fünf künstlerische Nachmittage hintereinander? Dann sei dabei!

Am Ende unserer Woche, bei der du in jeder erdenklichen Form und mit verschiedensten Materialien und Medien bildhauerisch arbeiten kannst, stellen wir dem Publikum der KULTURUNI-Stadtspaziergänge unsere Resultate vor. Psst! Der Künstler Gottfried Bechtold* hat versprochen, dass er uns an einem der Nachmittage exklusiv besucht!


21. – 24. Februar 2017, jeweils 15.00 – 18.00 Uhr

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung


*Ausstellung Gottfried Bechtold im LENTOS 21.10.2016 − 26.2.2017

Projekt OK – Skandal normal?

Wem nützt ein Skandal? Gehört die Provokation zu den Aufgaben der Kunst? Kann man heute überhaupt noch einen Skandal erzeugen? Oder ist es durch die neuen Medien noch viel einfacher und wichtiger geworden, zu provozieren um Aufmerksamkeit zu bekommen? …

In unserem Projekt wollen wir Antworten auf diese Fragen finden.


20. – 24. Februar 2017, jeweils 15.00 – 16.30 Uhr

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung

Projekt Landesbibliothek – Rituale

SILK Fluegge mit der Choreografin Silke Grabinger wird in der OÖ Landesbibliothek reinigende Rituale mit den Teilnehmer inszenieren. Zwischen urbanem zeitgenössischem Tanz und Performance und mauritischer Volkskultur wird den Fragen nachgegangen: Was wäre, wenn man einen Exorzismus eines öffentlichen Gebäudes oder einer kulturellen Institution inszenieren würde? Was könnte exorziert werden? Die immer gleichen, streng choreografierten Arbeitsabläufe? Die Energien einer mysteriösen Büchersammlung? Welche Bedeutung können heutzutage Rituale annehmen?


20. – 24. Februar 2017, jeweils 16.00 – 20.00 Uhr

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung

Projekt Musiktheater – Mensch und Raum

Die Materialien Mensch und Raum werden den Ausgangspunkt des Projekts bilden. Der Mensch als Instrument, als Exponat, als etwas, das Bilder und Geschichten erschafft. Der Raum als etwas, das die Bilder und Geschichten aufnimmt, verändert, weitererzählt und zurückgibt. Wir nähern uns spielerisch und performativ den Ausdrucksmöglichkeiten des Körpers und erkunden mit schauspielerischen und chorischen Übungen diverse Darstellungsformen. So entwickelt ihr mit dem Theaterpädagogen Bodo Neemann im Lauf der Woche eine Präsentation im HauptFoyer des Musiktheaters.


18. – 24. Februar 2017, jeweils 11.00 – 15.00 Uhr

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung

Projekt Guides – Follow me!

Was haben Fremdenführer, Politiker, Lehrer, Offiziere und ein Intendant eines Theaters gemeinsam? Sie führen Menschen. Ob Touristen, ein Volk, eine Schulklasse, ein Theater oder Soldaten, sie alle geleiten eine Gruppe Menschen durch politische Krisen, Widrigkeiten, einen Test oder durch die Spielzeit. Die Guides der Kulturuni führen die Zuschauer und Zuschauerinnen von einer Institution zur nächsten. Ihr begebt euch mit der Theaterpädagogin Anna-Lena Geerdts auf Recherche: Wie kann man unterhaltsam, informativ oder performativ einen Stadtspaziergang gestalten? Wir performen die Wege zwischen den einzelnen Stationen und bringen unsere Ideen zu der Fragestellung „Schöne neue Welt?“ auf die Straße!


20. – 24. Februar 2017, jeweils 14.00 – 17.00 Uhr

25. Februar 2017, 15.00 – 19.00 Uhr, Präsentation in einem geführten Stadtspaziergang


Anmeldung