fakeimg
foyer_2.jpg
Gisle Kverndokk | Øystein Wiik

Fanny und Alexander

Musik von Gisle Kverndokk | Buch und Gesangstexte von Øystein Wiik
nach dem gleichnamigen Film von Ingmar Bergman
Aus dem Norwegischen von Elke Ranzinger und Roman Hinze | Auftragswerk des Landestheaters Linz
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Musical
Preview 03.04.2020
Uraufführung 04.04.2020
Spielstätte Schauspielhaus

Termine 2019/2020

Freitag, 03. April 2020 Preview
19:30 Uhr
Samstag, 04. April 2020
19:30 Uhr
Dienstag, 07. April 2020
19:30 Uhr
Dienstag, 14. April 2020
19:30 Uhr
Donnerstag, 16. April 2020
19:30 Uhr
Samstag, 25. April 2020
19:30 Uhr

Linzer Aktivpass-Ermäßigung
Samstag, 02. Mai 2020
19:30 Uhr
Mittwoch, 20. Mai 2020
19:30 Uhr
Donnerstag, 21. Mai 2020
19:30 Uhr
Sonntag, 24. Mai 2020
19:30 Uhr
Montag, 01. Juni 2020
19:30 Uhr
Samstag, 13. Juni 2020
19:30 Uhr
Freitag, 26. Juni 2020
19:30 Uhr

Stückinfo

2016 schrieben die Norweger Gisle Kverndokk und Øystein Wiik für das Landestheater Linz das mehrfach preisgekrönte Musical In 80 Tagen um die Welt. Nun erhielten sie die exklusiven Rechte, Ingmar Bergmans berühmte Familiengeschichte als Musical zu adaptieren, das als Auftragswerk des Landestheaters in der Regie von Musicalchef Matthias Davids auf die Bühne des Schauspielhauses gebracht wird. Wie Bergmans Film ist Fanny und Alexander eine Hommage an das Theater, eine Feier des Lebens und ein Bekenntnis zu einer offenen Gesellschaft.

Schweden 1907: Die Welt der Familie Ekdahl gerät aus den Fugen, als Theaterleiter Oscar Ekdahl unerwartet stirbt. Seine junge Witwe Emilie heiratet Bischof Edvard Vergérus und zieht mit den Kindern Alexander und Fanny in Edvards Residenz, in der er mit eisiger Strenge regiert. Als sich herausstellt, wie sehr die Kinder unter dem sadistischen Regiment Edvards leiden, setzt der Rest der Familie alles daran, Emilie, Fanny und Alexander wieder zu sich zu holen. Es braucht eine spektakuläre Rettungsaktion inklusive Zauberei und viel Fantasie, bis Emilie mit ihren Kindern in den Schoß der Familie zurückkehren kann.

Einführungsmatinee zur Uraufführung Fanny und Alexander


Besetzung

Helena Ekdahl, Witwe, ehemalige Schauspielerin
Franziska Stanner
Oscar Ekdahl, ihr ältester Sohn, Theaterdirektor
Karsten Kenzel
Emilie Ekdahl, seine Frau
Sanne Mieloo
Carl Ekdahl, Helenas zweiter Sohn, Professor
Gernot Romic
Lydia Ekdahl, seine deutsche Frau
Daniela Dett
Gustav Adolf Ekdahl, Helenas dritter Sohn, Restaurantbesitzer
Christian Fröhlich
Alma Ekdahl, seine Frau
Lynsey Thurgar
Edvard Vergerus, Bischof
David Arnsperger
Blenda Vergerus, Mutter des Bischofs
Eva-Maria Aichner
Henrietta Vergerus, Schwester des Bischofs
Katharina Hofmann
Isak Jacobi, Freund der Familie Ekdahl, jüdischer Geschäftsmann
Klaus Brantzen
Alexander, Sohn von Oscar und Emilie, 10 Jahre
Maximilian Brandstetter-Strasser
Elias Poschner
Fanny, Tochter von Oscar und Emilie, 8 Jahre
Elisabeth Baehr
Selma Spitzer
Jenny, Tochter von Gustav Adolf und Alma, 8 Jahre
Greta Gruber
Muriel Nova
Aron Retzinsky, Isaks Neffe, 20 Jahre
Lukas Sandmann
Ismail Retzinsky, Isaks Neffe, 16 Jahre
Alois Mühlbacher
Mikael Bergman, junger Schauspieler
Lukas Sandmann
Petra Ekdahl, Tochter von Gustav Adolf und Alma, 18 Jahre
Hannah Moana Paul
Justina / Rosa, Dienstmädchen
Celina dos Santos
Maj, Kindermädchen bei Oscar und Emilie
Hanna Kastner
Dr. Fürstenberg, Arzt der Familie Ekdahl
Markus Ransmayr
Filip Landahl, Schauspieler
Klaus Müller-Beck
Gantelius, Polizeikommissar
Markus Ransmayr
Elsa Bergius, Tante des Bischofs
Klaus Müller-Beck