fakeimg
publikum_2.jpg
Felicia Zeller

Gespräche mit Astronauten

Satire in 41 Lektionen

Produktion des Schauspielstudios des Landestheaters Linz | Kooperation mit der Anton Bruckner Privatuniversität Linz

Einführung zu ausgewählten Terminen

Schauspiel
Premiere 18.04.2020
Spielstätte Studiobühne

Termine 2019/2020

Samstag, 18. April 2020
20:00 Uhr

Stückinfo

Sie kommen aus der Schlamparei, aus der Mogelei, aus Stohlen, aus Rostland oder Ukulele. Mascha, Olanka, Edgar, Olga und Irina heißen sie. Was sie eint, ist die Sehnsucht nach einem besseren Leben. Was sie eint, ist aber auch ihr Job. Sie alle arbeiten in Knautschland als Au-pairs. Gegen Kost und Logis sorgen sie dafür, dass die Gastmütter weiterhin ihrem Beruf nachgehen können. Das ist nicht nur praktisch, sondern auch günstig – zumindest für die knautschen Ökospießerinnen, die maximal gestresst zwischen Traumjob und Wunschkind hin und her hetzen. Denn die Väter sind im All oder irgendwo – nur ganz sicher nicht da, wo sie gebraucht werden.
 
Gespräche mit Astronauten wurde 2011 zu den Mülheimer Theatertagen und zu den Berliner Autorentheatertagen eingeladen. Die vielfach ausgezeichnete deutsche Dramatikerin Felicia Zeller lässt hier all die unterschiedlichen Lebenshaltungen, Bedürfnisse und Nöte in einer beißend komischen Kakophonie erklingen. Dabei liegt die ihr eigene Sprachkomik nicht in der Übertreibung, sondern im akribischen Notieren der Kommunikationsspiralen und Alltagslitaneien des Ewiggleichen: Die Ausflüchte genervter Au-pairs werden überflutet von den Wortkaskaden überforderter Alleskönnerinnen, unterbrochen von dem Geschrei tyrannischer Kinder …