fakeimg
mt_grossersaal_4.jpg

Mosaik.

Mitglieder des Bruckner Orchesters spielen Kammermusik

Konzertreihe

Sonderveranstaltungen
16.12.2017
Spielstätte Orchestersaal Musiktheater
Dauer 02 Std. 00 min.

Termine 2017/2018

Samstag, 16. Dezember 2017
Info an der Ticketkassa
16:00 - 18:00 Uhr

Zählkarten (Freikarten) vor Ort erhältlich
Samstag, 27. Jänner 2018
Info an der Ticketkassa
16:00 - 18:00 Uhr

Zählkarten (Freikarten) vor Ort erhältlich
Samstag, 24. März 2018
Info an der Ticketkassa
16:00 - 18:00 Uhr

Zählkarten (Freikarten) vor Ort erhältlich

Stückinfo

„Es ist eine Binsenweisheit, dass auch das allerbeste Orchester immer noch besser wird, wenn die Mitglieder zwischendurch Trios, Quartette, Quintette musizieren. Das schärft – wie die tägliche Arbeit mit Sängern – die Reaktions- und Improvisationsgabe, also das musikantische Feingefühl.“, schreibt der bekannte Wiener Musikkritker Wilhelm Sinkovicz.


Viele bunte Steine fügen sich zu einem Bild. Auch das BOL besteht aus lauter verschiedenen Musikerpersönlichkeiten. Seit 2007 pflegen sie diese Konzertreihe, die den Namen Mosaik trägt und bei der Sie die einzelnen Orchestermitglieder aus der Nähe kennenlernen können.  

In der Saison 2017/2018 sind an sechs Samstagnachmittagen im Großen Orchestersaal des Musiktheaters, im Brucknerhaus oder im Saal der Landesgalerie Kammermusikmosaiksteine aus 500 Jahren Musikgeschichte zu erleben.



Programm 16.12.17

L'APRÈS-MIDI FRANCAIS

Camille Saint-Saëns: Septett für Trompete, Klavier und Streichquintett in Es-Dur, op.65
Maurice Ravel: Sonate für Violine und Violoncello

Jean Françaix: Oktett für Klarinette, Fagott, Horn und Streichquintett 


Programm 27.01.17

WIEN. VOM LETZTEN FREUND SCHUBERTS ZUM ANFÜHRER DER REVOLUTION. 

Benedict Randhartinger: Grand Trio

Richard Strauss: Sonate für Violine und Klavier in Es-Dur, op.18

Johannes Brahms: Klavierquartett A-Dur, op. 26