fakeimg
OTTO_SCHENK.jpg

Otto Schenk - Noten und Anekdoten

Ein heiterer Spaziergang durch die Welt der Musik

Mit der ungarischen Kammerphilharmonie
Leitung Konrad Leitner
Gastspiel

Sonderveranstaltungen
Spielstätte Großer Saal Musiktheater
Dauer 02 Std. 30 min.

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Der Doyen der österreichischen Theaterszene Otto Schenk ist bekannt für seine leidenschaftliche Liebe zur Musik und zur Oper im Besonderen.
Sein persönlicher Zugang zu den Stars der Opernwelt, sei es auf der Bühne oder am Dirigentenpult, ermöglicht es ihm seine Erinnerungen eindrucks- und humorvoll wiederzugeben. All das wird er auch in seinem neuen Buch, das im Herbst 2018 bei Amalthea erscheinen wird, preisgeben und so für die Nachwelt erhalten.
Seine großen Erfolge bei seinen humorvollen-literarischen Lesungen haben Otto Schenk ermutigt, selbst den Schritt ans Dirigentenpult zu wagen und so hat er schon in seinem letzten Programm „Humor nach Noten“ einen schlagenden Beweis dafür geliefert, wie erfolgreich er auch als Dirigent geworden wäre.
So wird er auch in seinem neuen Programm im 2. Teil des Abends zum Taktstock greifen und sein Lieblingsorchester, die ungarische Kammerphilharmonie, zu musikalischen Höchstleistungen führen.
Freuen darf man sich unter anderem auf Stücke von Giacomo Rossini, Wolfgang Amadeus Mozart, Johann Strauss, Johannes Brahms oder Jacques Offenbach.
Doch damit nicht genug, Otto Schenk wird diesmal auch eine kleine Kostprobe als Sänger geben, mit einem seiner Lieblingswienerlieder „Das Glück is a Vogerl“.
Das Linzer Publikum erwartet somit eine Premiere, denn erstmals wird es Texte des neuesten Buches zu hören bekommen und neue künstlerische Seiten an Otto Schenk entdecken.