fakeimg
mt_grossersaal_3.jpg
Philippe Malone

Corinna Harfouch "Septembren"

SZENISCHE LESUNG MIT CORINNA HARFOUCH UND KATHLEEN MORGENEYER

Gastspiel

Sonderveranstaltungen
Spielstätte Kammerspiele
Dauer 01 Std. 15 min.

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Corinna Harfouch, eine der wichtigsten Bühnen- und Filmdarstellerinnen Deutschlands, und die vielfach ausgezeichnete junge Schauspielerin Kathleen Morgeneyer (Alfred-Kerr-Preis, Theater heute: Nachwuchsschauspielerin des Jahres) spielen und lesen den hochpoetischen, zutiefst politischen Text von Philippe Malone: Septembren erzählt den Weg eines namenlosen Kindes durch eine kriegszerstörte Stadt auf einen Hügel. Ein einziger Tag katapultiert es aus der Kindheit ins Erwachsensein. Mit unabsehbaren Konsequenzen. 

Die starke, poetisch-erzählerische Sprache nimmt sich des Erinnerungsprozesses des Traumas an – es wird kein konkreter Fall, vielmehr ein symptomatischer Prozess beschrieben. Septembren reicht vom Aufstand der Palästinenser im September 1970 in Jordanien ("Schwarzer September") bis zum 11. September 2001 und wagt es, sich in die Kernzonen der Konflikte zu begeben.

Mit
Corinna Harfouch
Kathleen Morgeneyer
Hannes Gwisdek (Sound)
Helge Leiberg (Live-Malerei)