fakeimg
Schauspielhaus_04.jpg

Thomas Lichtenecker

 Thomas Lichtenecker ©
Thomas Lichtenecker, 1983 in Wien geboren, begann seine musikalische Ausbildung sehr früh. Er spielte Cello und nahm Ballettunterricht.
Mit 9 Jahren debütierte er am Theater an der Wien im Musical Elisabeth und war dann 4 Jahre lang Teil der Erstbesetzung. Seit damals nahm er laufend an zahlreichen Fernseh-, Musical, Theater- und Opernproduktionen teil.
Seit 2004 studiert Thomas Lichtenecker an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien bei Gabriele Lechner Gesang und schloss 2008 das 2. Diplom mit Auszeichnung ab. Seither setzt er sein Studium bei Edith Lienbacher fort und absolviert den Lehrgang Lied und Oratorium bei Robert Holl.
Neben seinem Studium hatte er zahlreiche Konzert- und Opernauftritte, zusätzlich zu Partien, die er in Produktionen der Universität übernahm.
Sein auf der Bühne gesungenes Repertoire umfasst die Alt-Partie in Pergolesis Stabat Mater, Bastien (Mozarts Bastien und Bastienne), Pollicino in Henzes gleichnamiger Oper, Miles (Brittens The Turn of the Screw) sowie Amor und Valetto (Monteverdis L’Incoronazione di Poppea).
2007 war Thomas Lichtenecker Finalist des Internationalen Gesangswettbewerbs „Ferruccio Tagliavini", wo er auch mit dem Preis für den „Besten Österreichischen Teilnehmer des Wettbewerbs" ausgezeichnet wurde.
Im Dezember 2007 stand Thomas Lichtenecker am Badener Stadttheater in Benatzkys Casanova auf der Bühne.
VERGANGENE SPIELZEITEN
La Calisto (2008/2009)
Le Furie (Furien)
Satirino (ein kleiner Satyr)