fakeimg
foyer_2.jpg

Nicole Claudia Weber

  Nicole Claudia Weber ©

Nicole Claudia Weber erhielt ihre Ausbildung in Gesang, Tanz und Schauspiel am Tanz- und Gesangsstudio Theater an der Wien sowie an den Performing Arts Studios Vienna. Es folgten Engagements als Darstellerin u. a. am Theater St. Gallen, bei den Bregenzer Festspielen, am Stadttheater Regensburg und im Museumsquartier Wien.

Ihre Regiearbeiten führten sie u. a. ans Theâtre National du Luxembourg (I will survive), ans Theater St. Gallen (u. a. FSK 16 und Le nozze di Figaro), ans Landestheater Linz (Pest oder unbeaufsichtigte Gepäckstücke), an das Theater der Jugend in Wien, an das Theater Regensburg (Orpheus in der Unterwelt) ans Mainfranken Theater Würzburg (Les contes d’Hoffmann), ans Staatstheater Darmstadt (Cabaret, die Fledermaus), immer wieder ans Stadttheater Klagenfurt, wo sie u. a. die Österreichische Erstaufführung des Musicals King Kong, Der gestiefelte Kater, dark side of the moon und Shakespeares sämtliche Werke leicht gekürzt inszenierte und an die Komische Oper Berlin (Uraufführung der Kinderoper Die Zaubermelodika von Iiro Rantala und Minna Lindgren).

Seit 2001 widmet sich Nicole Claudia Weber auch der Lehre und der theaterpädagogischen Arbeit mit Jugendlichen. 2005 bis 2007 leitete sie den Jugendtheaterclub St. Gallen, mit welchem sie zahlreiche eigene Stücke entwickelte. In der gleichen Funktion wechselte sie 2008 ans Stadttheater Klagenfurt und 2013 ans Staatstheater am Gärtnerplatz-Theater. Dort inszenierte sie u. a. die Uraufführung von Pumuckl – das Musical, die Uraufführung der Singspiele Der Flaschengeist und Momo von Wilfried Hiller, Wiener Blut, die Deutsche Erstaufführung von Monty Python’s Das Leben des Brian und zuletzt die Uraufführung des Musicals Rockin’ Rosie von Peter Lund und Wolfgang Böhmer.
STÜCKE UND ROLLEN
Inszenierung
Fun Home