fakeimg
MarkusPoschner.jpg

Mosaik

Die Kammermusikreihe des Bruckner Orchesters Linz

Konzert

Sonderveranstaltungen
08.12.2018
Spielstätte Orchestersaal Musiktheater
Dauer 02 Std. 00 min.

Diese Produktion steht leider nicht mehr auf dem Spielplan

Stückinfo

Seit 2007 pflegen die Mitglieder des Bruckner Orchesters Linz eine eigene Kammermusikreihe. Deren Name MOSAIK ist dabei Sinnbild für die vielen verschiedenen Künstlerpersönlichkeiten aus denen sich das Orchester zusammensetzt. Im Rahmen der MOSAIK-Konzerte haben Sie die Gelegenheit, die Musikerinnen und Musiker kennenzulernen. 



MOSAIK #4
Sa, 01.06.2019, 11.00 Uhr | Orchestersaal Musiktheater | Eintritt frei


--

MOSAIK #1 & KUNST FEIERT MENSCHENRECHTE

Sa, 08.12.2018, 11:00 Uhr

Mit Markus Poschner, Daniela Dett und Mitgliedern des BOL

Einheitspreis € 27,00


Die Menschenwürde verteidigen.

Für Solidarität engagieren.

Den Dialog suchen.

Die Bewusstseinsbildung fördern.

 

SOS-Menschenrechte nimmt eine wichtige Brückenfunktion in unserer Gesellschaft ein, über Kulturen, Konfessionen und Weltbilder hinweg. Die Kunst kennt keine Grenzen, daher unterstützen Chefdirigent Markus Poschner und Landestheater-Intendant Hermann Schneider – wie schon der ehemalige GMD Dennis Russell Davies – diese zentrale Arbeit.

Das erste Mosaik-Konzert der Saison feiert die Menschrechte. Ein Streichtrio des Bruckner Orchester Linz bestehend aus Rieko Aikawa (Violine), Gunter Glössl (Viola) und Unmi Han (Violoncello) gestaltet mit Markus Poschner und Daniela Dett dieses Benefizkonzert. Es erklingen nicht nur Bachs „Goldberg-Variationen“ in einer Version für Streichtrio, sondern ergreift auch der weltweit angesehene Menschenrechtsexperte Manfred Nowak das Wort (Nowak ist wissenschaftlicher Direktor am Ludwig Boltzmann Institut für Menschenrechte). Gerhard Haderer wird die Ehrenmitgliedschaft von SOS-Menschenrechte verliehen.

 

Für Speis und Trank ist gesorgt.



MOSAIK #2

Sa, 16.03.2019, 11.00 Uhr | Orchestersaal Musiktheater | Eintritt frei (Die Musikerinnen und Musiker stellen alle Einnahmen zur Gänze der Organisation „Alalay“ zur Verfügung, die damit bolivianischen Straßenkindern eine musikalische Ausbildung ermöglicht. www.alalay.at)

Mieczyslaw Weinberg Trio op. 127 (1979)
Vally Weigl Enigma für Flöte, Viola und Harfe
Gioacchino Rossini Duetto D-Dur für Violoncello und Kontrabass 
Johannes Brahms Streichquintett Op .88  F-Dur

Rieko Aikawa & Emirzeth Henriquez Violine
Gerda Fritzsche, Ekaterina Timofeeva & Raquel Cobo Viola
Yishu Yiang & Annekatrin Flick Violoncello, Filip Cortés Schubert Kontrabass
Ildiko Deak Flöte, Christoph Bielefeld Harfe

Norbert Trawöger Moderation 



MOSAIK #3
Sa, 27.04.2019, 19.30 Uhr | Orchestersaal Musiktheater | Eintritt frei

Dmitri Schostakowitsch Streichquartett Nr.7 op. 108
Felix Mendelssohn Bartholdy Streichquartett Nr. 4 op. 44/2
Johannes Brahms Streichquintett Nr. 2 in G-Dur op. 111

Mit Razvan Negoita, Shushanik Aleksanyan-Frühwirt,
Alexander Heil und Elisabeth Linton-France Violine
Gunter Glössl und Benedict Mitterbauer Viola