fakeimg
billy_header.jpg

Der Tod und die Mädchen

Ein heiterer Liederabend über das Sterben

nach[t]spiel im Eisenhand

Mit Julia Ribbeck, Christiane Schulz und David Wagner

Sonderveranstaltungen
Spielstätte

Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben

Stückinfo



Zwei Frauen, jung und dynamisch. Ein Mann, allein am Klavier. Und viel Absurdes.
Sie besingen den Tod mit all seinen Vorzügen und ihre Liebe zum Leben – mit Liedern von Roland Josef Leopold Neuwirth, Juliane Werding, Herbert Grönemeyer, Konstantin Wecker, Nina Hagen, Tori Amos u. a. Sie träumen vom Vergehen und Streben nach lichter Erfüllung.
Ein Für und Wider, ein Da und Weg, ein Sein und Nicht-Sein, ein Haben und Wollen.

"Ich bin so hungrig und so voll
von einer dummen Trunkenheit,
ich weiß nicht ob ich atmen soll
und leb doch eine Ewigkeit."