fakeimg
peter_und_der_wolf.jpg
Yasmina Reza

Der Gott des Gemetzels

Komödie
Deutsch von Frank Heibert und Hinrich Schmidt-Henkel

Schauspiel
Premiere 04.10.2008
Spielstätte

Weitere Termine werden in Kürze bekannt gegeben

Stückinfo

Yasmina Reza, dramatische Spezialistin für Paarkonflikte, ist seit ihrem Stück Kunst weltweit die meistgespielte Theaterautorin und wurde bereits zweimal mit dem Prix Molière ausgezeichnet. Mit ihrer neuen Beziehungskomödie beweist sie einmal mehr ihren treffsicheren Sinn für Humor und Ernst.
Im Stück geht es um zwei Ehepaare, die vergeblich
versuchen, zivilisiert zu sein. Weil ihre elfjährigen Söhne sich auf dem Schulhof geprügelt haben, und dem einen nun zwei Schneidezähne fehlen, sitzen die Eltern gemeinsam auf dem Sofa und versuchen dieses Unglück redend zu bewältigen.
Véronique ist Schriftstellerin und sitzt an einem Buch über die Krisenregion Darfur. Ihr Mann Michel verkauft Küchengeräte. Annette ist Vermögensverwalterin. Alain arbeitet als Rechtsanwalt. Eine gemeinsame Erklärung muss her, man will die Sache zivilisiert lösen. Man scheint auf gutem Weg zu sein, doch mit jeder Minute, die verrinnt, wird klarer, dass hier vier Menschen viel mehr mit- und gegeneinander auszutragen haben als das Schlichten eines kindlichen Streits. Da entgleisen im Laufe des verstörten Gesprächs immer mehr die verbalen Statements, die Wohlerzogenheit bröckelt und aus dem peinlichen Betroffensein entwickelt sich langsam eine Spirale der Anfechtungen, Verteidigung und Aggression. Die Paare verzanken sich gegenseitig, miteinander und kreuzweise, und längst sind die Zähne nicht mehr das Thema.

Yasmina Reza wirft mit ihrem neuen Stück einen schonungs- losen Blick auf ihre Mitmenschen und zerschlägt alle Vorstellungen von sogenannter bürgerlicher Liberalität.

Bilder

Videos

Video for Peter und der Wolf


Besetzung

Veronique Houillé
Saskia von Winterfeld
Michel Houillé
Joachim Rathke
Annette Reille
Julia Ribbeck
Alain Reille
Lutz Zeidler