fakeimg
Schauspielhaus_05.jpg

Michael Rastl

Michael Rastl wurde 1948 in Bad Ischl geboren und absolvierte nach der Matura in seiner Heimatstadt das Max-Reinhardt-Seminar in Wien, wo er auch erste Schauspielerfahrungen sammelte. Es folgten Engagements u.a. in Frankfurt, Berlin, Hamburg, Köln, Bochum, Stuttgart, München und Zürich, bevor er 1991 nach Österreich zurückkehrte (Volkstheater Wien). 2005 bzw. 2006 spielte er in Tschechows Platonow und Millers Tod eines Handlungsreisenden an der Schaubühne Berlin.

Neben der Theaterarbeit – u.a. mit Peter Zadek, Jürgen Flimm, Peter Palitzsch, Karge / Langhoff, Arie Zinger - war Rastl auch in zahlreichen TV- und Kinorollen zu sehen - von Tatort über Stockinger bis zur Zusammenarbeit mit dem ebenfalls aus Bad Ischl stammenden Regisseur Andreas Prochaska (In 3 Tagen bist du tot). 
Michael Rastl wurde mit dem Großen Hersfeld-Preis für seine Darstellung des Matti in Brechts Herr Puntila und mit dem Karl-Skraup-Preis ausgezeichnet.
STÜCKE UND ROLLEN