fakeimg
foyer_2.jpg

Paul Schuberth

  Paul Schuberth © privat
© privat

Paul Schuberth, geboren 1994 in Steyr, Oberösterreich, ist einer der vielen interessierten, jungen Akkordeonspieler Österreichs. Seit 2007 ist er als Akkordeonspieler und Komponist von Neuer Musik, Jazz und Worldmusic in der heimischen Musikszene unterwegs. Paul durfte bereits mit Größen wie Otto Lechner, André Heller oder Paul Gulda zusammenarbeiten, ist aber stets darauf bedacht, mit seinen eigenen Projekten neue Klangsprachen zu entwickeln. Konzertreisen oder Wettbewerbe führten ihn nach Österreich, Deutschland, Italien, Slowenien, Kroatien, Serbien, Mazedonien, Bulgarien, Tunesien und die Schweiz. Bisher sind sieben CDs mit seiner Beteiligung erschienen. Paul Schuberth studiert seit 2013 Akkordeon bei Prof. Alfred Melichar und ab 2014 mit Schwerpunkt Jazztheorie und -komposition bei Prof. Christoph Cech an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz.