fakeimg
mt_aussen_1.jpg

Maria-Danae Bansen

  Maria-Danae Bansen ©

Die gebürtige Berlinerin begann bereits mit neun Jahren Theater zu spielen. Weiter nahm sie beginnend in der Kindheit Steppunterricht, Jazztraining und Ballettunterricht. Maria Bansen besuchte drei Jahre die Stagecoach School in Berlin, nahm an Workshops an der Joop van den Ende Akademie teil und wurde nach der Studienvorbereitung am Institut für Musical und Musiktheater Berlin 2010 an der Universität der Künste aufgenommen.

Sie spielte das Tinchen in Frau Zucker will die Weltherrschaft und Karla in Stimmen im Kopf. Maria Bansen gewann 2013 den 2. Platz und den Publikumspreis im Jugend kulturell Wettbewerb im Bereich Musical. Wenige Wochen später folgte der 1. Platz im Bundeswettbewerb Gesang. Nach Abschluss ihres Studiums stand sie bei den Schlossfestspielen Ettlingen in Grand Hotel als Flämmchen auf der Bühne und spielte ein Kit-Kat-Girl in Cabaret am Theater Aachen. In dieser Saison spielt sie in Linz im Ensemble von The Who’s Tommy und ist am Ronacher Wien in Mary Poppins zu sehen.

 

VERGANGENE SPIELZEITEN