fakeimg
publikum_2.jpg

Anna-Lena Geerdts

 Anna-Lena Geerdts © Reinhard Winkler
© Reinhard Winkler

Anna-Lena Geerdts studierte historische Musikwissenschaft, Literaturwissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg. Nach dem Studienabschluss Magister Artium mit einer Arbeit über Giacomo Puccini und das Operettengenre war sie zunächst als freie Theaterpädagogin für das Thalia Theater Hamburg, die Kulturagenten sowie in Schulen in und um Hamburg tätig. Darauf folgte ein Masterstudium der Theaterpädagogik an der Universität der Künste in Berlin. In den Spielzeiten 2012/2013 und 2013/2014 übernahm sie die Leitung des Jugendspielclubs der Berliner Staatsoper Unter den Linden und entwickelte dort zwei musiktheatrale Stücke mit Jugendlichen.

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist Anna-Lena Geerdts Theaterpädagogin am Landestheater Linz. Hier konzipierte sie bisher Theaterformate im öffentlichen Raum: „L’amour de Linz“ und „Was uns bewegt“ oder auch die „KULTURUNI“. Außerdem verschrieb sie sich der Stückentwicklung mit generationsübergreifenden Gruppen im Rahmen der Spielclubs und initiierte in Linz Kompositionsworkshops für Jugendliche. Neben der Projektarbeit bietet sie Workshops für Schulklassen, Studierendengruppen und die Workshopreihe EINBLICKE für Erwachsene an. Hier stimmt sie Menschen auf einen Vorstellungsbesuch ein - sinnlich und sachlich zugleich.

Neben ihrer Tätigkeit am Landestheater Linz gestaltete Anna-Lena Geerdts im Rahmen des Nachtspiels unter anderem 2015 Der Ring des Nibelungen nach Wagner und Wikipedia eine Bearbeitung der Nibelungen-Sage, die 2017 auch auf dem SCHÄXPIR-Festival zu sehen war.

VERGANGENE SPIELZEITEN