fakeimg
foyer_2.jpg

Sophia Haider

 Sophia Haider © Ingo Putz
© Ingo Putz
Sophia Haider wurde 1991 in Linz geboren. Ihre ersten Berührungspunkte mit Theater waren das Kuddelmuddel und Schultheaterproduktionen.
2005 zog sie nach Hallstatt um eine Ausbildung zur Streich- und Saiteninstrumentenbauerin zu absolvieren, die sie 2009 abschloss.
Seit ihrem neunten Lebensjahr spielt sie Querflöte, welche sie durch Jahre im Schülerorchester, diverse Bandformationen sowie in den Straßen von Österreich und quer durch Europa bis nach Asien begleitet(e).
Nach ihrer Schulzeit ging sie nach Barcelona, wo sie sich dem Berliner Wanderzirkus „Malipartout“ anschloss. Sie trainierte auch in der Escola de Circ Rogelio Rivel in Barcelona. Danach verbrachte sie Zeit in Indien und mehrere Monate in der Türkei.
2011 trat sie ihr Studium an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz an, ihre Rollenlehrer waren u. a. Julia von Sell, Peter Wittenberg, Stefan Karthaus und Elke Petri.
2011 war sie bei den Musenspielen als Chormitglied in Plastikinferno (Regie: Judith Richter), mit einer Ausstellung von Instrumenten und Zeichnungen sowie bei der Modenschau mit selbstgenähten Exemplaren präsent.
Ebenfalls Chormitglied war sie bei ach, Phentesilea  im Rahmen des Nachtspiels (Regie: Bastian Dulisch).
In der Spielzeit 2012/2013 wirkte sie bei der Lesung Der Zweikampf von Heinrich von Kleist im Linzer Landestheater mit.
Im Sommer 2013 war sie als Victim/Victiti in Meuterei auf der Bounty im Parkbad Linz zu sehen.
In der Spielzeit 2013/2014 spielt sie in Arthur Millers Hexenjagd die Rolle der Tituba.
VERGANGENE SPIELZEITEN