fakeimg
publikum_2.jpg

Mirja Brunberg

 Mirja Brunberg © Christian Heredia
© Christian Heredia
Die junge Schwedin erhielt ihre Ausbildung an der Royal Swedish Ballet School und an der Experimental Academy of Dance in Salzburg.
Im Anschluss arbeitete sie vornehmlich im Bereich Contemporary Dance und tanzte in Produktionen wie Caffeinoscope und The continuation of sweat and orange (Palais Kabelwerk), Lumen – Raum sehen (Tanzquartier Wien), Underground City 21 (Lab Factory Vienna), Kristall (Dansens Hus/Stockholm). Mit Caffeinoscope war sie 2012 auch beim Ravnedans Festival in Norwegen eingeladen. What u lookin’ at entstand im Rahmen des interdisziplinären Art Festivals Arada. 2012 war Mirja Brunberg Teil des Life Ball-­Ensembles.
In Linz ist Mirja Brunberg Ensemblemitglied bei The Wiz.
VERGANGENE SPIELZEITEN