fakeimg
mt_aussen_1.jpg

Elsa Giannoulidou

 Elsa Giannoulidou ©
Die Mezzosopranistin Elsa Giannoulidou ist seit Beginn der Spielzeit 2008/09 Ensemblemitglied des Landestheaters Linz. Die gebürtige Athenerin absolvierte ein Biologie-Studium and der Aristoteles Universität Thessaloniki, bevor sie mit ihrer musikalischen Ausbildung begann. Sie studierte an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien Gesang (Ralf Döring) und Lied & Oratorium (Marjana Lipovšek) und schloss im Jänner 2007 mit Auszeichnung ab. In der Saison 2007/08 war sie Mitglied des Internationalen Opernstudios am Opernhaus Zürich und wirkte u. a bei Mozarts Cosi fan tutte, Cavallis La Didone, Schumanns Szenen aus Goethes Faust und Produktionen wie Opera Viva für Kinder (Die Fledermaus, Boris Godunow, Die Italienerin in Algier) mit. Sie gewann den Belcanto Preis 2007 sowie erste Preise beim „Concorso Internazionale per Cantanti Lirici Rolando Nicolosi” und „International Competition C.A.Seghizzi”. Im Rahmen des Rossini Festivals Bad Wildbad 2008 verkörperte sie „Isabella“ (L’Italiana in Algeri) und wirkte gleichzeitig als „Zulma“ bei der CD-Aufnahme derselben Oper unter Alberto Zedda mit. Als Konzertsängerin arbeitete sie u.a mit Ensembles wie „Die Reihe“ und den Belgrader Philharmonikern zusammen.