Tosca
Grosser Saal
Samstag, 14. März 2015 Karten
Play
Verbrennungen
Arena Schauspielhaus
Samstag, 21. März 2015 Karten
Play
Netboy
u\hof:
Mittwoch, 11. März 2015 Karten
Play
Lala auf der Couch
Grosser Saal
Freitag, 06. März 2015 Karten
Ronja Räubertochter
Kammerspiele
Dienstag, 10. März 2015 Karten
Play
Der verreckte Hof
BlackBox
Mittwoch, 11. März 2015 Karten
Play

Der Kartenvorverkauf startet am 9. März!

Das neue Jahresheft für die Spielzeit 2015/2016 ist da! Ein Feuerwerk an Highlights erwartet Sie auf allen Bühnen und in allen Häusern des Landestheaters Linz. Also am besten gleich das Spielzeitheft downloaden und darin schmökern. Wählen Sie nach Lust und Laune, begeben Sie sich auf noch unentdeckte Pfade, entdecken und genießen Sie Ihr Landestheater Linz – und sichern Sie sich die Karten für Ihre persönlichen Highlights. Der Kartenvorverkauf für die gesamte nächste Spielzeit startet bereits am Montag, 9. März 2015, 9.00 Uhr!
DOWNLOAD Jahresheft 2015/2016

Lalas Reise in ihr Unbewusstes. Ein Tanztheater von Mei Hong Lin

Lala hat es geschafft! Sie ist Chefredakteurin eines Modemagazins. Dennoch bringen Selbstzweifel, Ängste und Panikattacken Lalas Welt zunehmend ins Wanken, bis im Leben der Miss Perfect gar nichts mehr perfekt und die Show zu Ende ist … Mei Hong Lin widmet sich in der unterhaltsamen Kreation Lala auf der Couch dem Phänomen „Burn out“, das längst Gegenstand einer kontrovers diskutierten Debatte geworden ist. Trotz aller Ernsthaftigkeit inszeniert sie den Stoff als tragikomisches Märchen, das sich nicht zu dunklen Prognosen bekennen möchte.
Die nächsten Vorstellungstermine: 6., 9., 20., 26., 27. März; 16., 19. April 2015, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Ein Schauspiel von Ewald Palmetshofer

Dani und Mani kommen aus der Stadt nach Hause: Die Oma hat Geburtstag und ein Freund von früher wird begraben. hamlet ist tot. keine schwerkraft erzählt von einem Familien- und Freundestreffen und analysiert gleichzeitig das menschliche Verkrampfen im Ungewollten. Ewald Palmetshofer, geboren 1978 in Linz, gehört zu den erfolgreichsten österreichischen Dramatikern der Gegenwart.
Premiere: Fr, 6. März 2015, 19.30 Uhr, BlackBox Musiktheater Volksgarten
Weitere Termine: 12., 19., 20., 25. März; 15., 23. April 2015
Mehr

Der Linzer Ring wurde zum Ganzen geschmiedet.

Mit der geglückten und umjubelten Premiere der Götterdämmerung schloss sich der Ouroboros-Kreis – das Linzer Ring-Signet – von Richard Wagners vierteiligem Bühnenfestspiel, dem wohl gewaltigsten Drama der Musikgeschichte. Der Linzer Ring wurde zum Ganzen geschmiedet. Mit den ab 13. Februar beginnenden Ring-Zyklen besteht für kurze Zeit die Gelegenheit, den gesamten Zyklus kompakt und komplett zu erleben! 

Der Oster-Ring: 31. März, 2., 5. und 8. April
Der Mai-Ring: 8., 10., 14. und 17. Mai
Mehr

Joseph Roths berühmtester Roman in einer Theaterfassung mit Hiobsbotschaften am laufenden Band.

In dem Roman eines „einfachen Mannes“ erzählt Joseph Roth aus dem Leben der Familie Singer, er erzählt von Mendel Singer, dem frommen, gottesfürchtigen Juden, den eine Reihe von Schicksalsschlägen ereilen. Er wandert aus nach Amerika, lässt die „alte Welt“ und sein behindertes Kind zurück, zweifelt an Gott und verliert den Glauben. Und dann geschieht das Wunder: Das behinderte Kind kommt als erfolgreicher Komponist und Dirigent nach Amerika und trifft seinen Vater.

Die nächsten Vorstellungstermine: 6., 19., 26. März 2015, Kammerspiele Promenade 
Mehr

Elfriede Jelineks meistgespieltes Theater-Stück in den Kammerspielen

Fremd in der Welt und fremd dem eigenen Leben gegenüber, folgt Elfriede Jelinek in der Winterreise den Spuren des Wanderers aus Franz Schuberts und Wilhelm Müllers gleichnamigem Liederzyklus. Der Weg beginnt im Wahnsinn der unmittelbaren Gegenwart und führt immer deutlicher zu Stationen in Jelineks Biographie. Entstanden ist dabei eines der persönlichsten und anrührendsten Werke von Elfriede Jelinek überhaupt – ein Werk von so existenzieller Wucht, dass einem schwindlig werden kann. 
Die nächsten Vorstellungstermine: 7., 13., 20. März 2015, Kammerspiele Promenade
Mehr

Die Stubenoper von Georg Ringsgwandl in der BlackBox

„Ein Punk-Qualtinger, ein Valentin des Rock’n’Roll, ein bayerisches Genie“, so beschrieb die Wochenzeitung DIE ZEIT den Musiker und Schriftsteller Georg Ringsgwandl. Auf hinterlistige und poetische Art und Weise entlarvt Ringsgwandl in seiner Stuben­oper Der verreckte Hof die vermeintliche ­Arbeitswut unserer Gesellschaft als reinen Selbstzweck und stellt mit der Figur einer kauzigen alten Bäuerin die brisante Gegenfrage: Was lohnt sich denn wirklich und vor allem für wen?

Die nächsten Vorstellungstermine: 11., 31. März 2015, Blackbox Musiktheater Volksgarten
 

Mehr

Ein brisantes Jugendtheaterstück zum Thema Cybermobbing.

Marie flüchtet sich vor ihren Alltagsproblemen in einen Chatroom. Hier lernt sie Netboy kennen. Er hat Verständnis, weiß immer einen coolen Spruch von Kafka und ist überhaupt sehr taff. Ihm vertraut Marie und merkt dabei nicht, wie Netboy sie immer mehr in eine Falle lockt: Er treibt sie zu einer sehr unsinnigen Aktion gegen eine Lehrerin. Binnen kürzester Zeit weiß die ganze Schule Bescheid und ein Shitstorm bricht über Marie herein. Für alle ab 12 Jahren

Die nächsten Vorstellungstermine: 6., 11., 13., 20., 25. März 2015, u\hof: Theater für junges Publikum

Mehr

Ein Glanzstück des Genres Operette

Emmerich Kálmáns Operette Die Csárdásfürstin war und ist ein Welterfolg reich an Hits, die ins Ohr gehen und Spiegel der Gesellschaft jener Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Mit Nummern wie „Die Mädis vom Chantant“, „Ganz ohne Weiber geht die Chose nicht“, „Machen wir’s den Schwalben nach“ oder „Das ist die Liebe, die dumme Liebe“, beschwören Wiener Walzertaumel und feurige Csárdásklänge eine Welt im Wandel herauf, in der traditionelle gesellschaftliche Verbindlichkeiten in Frage gestellt werden.
Die nächsten Vorstellungstermine: 21., 24. März 2015, Großer Saal Musiktheater Volksgarten
Mehr

Heute

Spielzeit 2015/2016



Das Jahresprogrammheft für die Spielzeit 2015/2016 ist da!

Download